Contraband

scheissenicht so gutdurchschnittlichgutsuper Film! (3 Bewertungen | 5.00 von 5 Sterne)
Loading ... Loading ...

Da Reykjavik – Rotterdam: Tödliche Lieferung unter Insidern als Meisterwerk gehandelt wurde, war es nur eine Frage der Zeit bis die USA ihr Remake in die Kinos wirft Mit dem Film Contraband kommt nun das Remake, welches in den USA, Frankreich und Großbritannien gleichzeitig gedreht worden ist. Der Thriller, der ein Budget von 25 Millionen US Dollar frisst startet nun auch bei uns in Deutschland und kann sich wirklich blicken lassen. Natürlich kommen schnell Vergleiche mit dem Originalfilm, wobei Contraband dabei nicht allzu frisch aussieht. Der Film erinnert von der Story sehr an „Nur noch 60 Sekunden“. Denn wie auch dort ist der Hauptdarsteller, hier Mark Wahlberg, geläutet und hat seiner kriminellen Vergangenheit abgeschworen. Doch als sein Schwager auf einmal in Schwierigkeiten gerät indem er einen Drogendeal vermasselt wird er schnell wieder zum Thema. Denn er soll nun die Schulden zahlen. Chris zählt immer noch zu den besten Schmugglern und soll eben für seinen Schwager einspringen und das Geschäft über die Bühne bringen. Er sucht sich seine Mannschaft zusammen. Doch etwas ist faul, denn der Plan schlägt fehl. Nun ticken die Sekunden und Chris darf keinen Fehler mehr machen, denn immerhin droht erneut der Knast und das Leben seines Schwagers und auch vielleicht seins.
Mark Wahlberg zählt mittlerweile zu den gestandensten Schauspielern, die die USA zu bieten haben und das auch nicht zu Unrecht. Damals noch naiver Bestandteil einer Boyband und Unterwäschemodell ist Wahlberg wohl die Ikone der Neuzeit.
Der Film Contraband wird wohl nicht lange in den deutschen Kinos laufen, der er wohl nicht allzu Mainsteam tauglich ist, darum empfiehlt es sich schnell die Kinokasse nach einem Ticket für den Action Thriller auf zu suchen.
Für Fans rasanter Thriller und Popcornkino ein klares Muss. Leute, die eine großartige Story erwarten wohl eher weniger. Diese können lieber warten den Kinofilm kostenlos anzuschauen.


RSS feed for comments on this post

Share your comments

You must be logged in to post a comment.