Drive Angry 3D – Fahr zur Hölle

scheissenicht so gutdurchschnittlichgutsuper Film! (noch nicht bewertet)
Loading ... Loading ...

Fahr zur Hölle und das im wahrsten Sinne des Wortes. Nicolas Cage präsentiert seinen neuen Actionfilm Drive Angry 3D – Fahr zur Hölle. Natürlich kommt der Film von Patrick Lussier mit einem wahren Actionfeuerwerk daher. Lussier, der schon mit My Bloody Valentine 3D für gewaltige 3D Action sorgen konnte, sorgt auch bei Drive Angry für eine ausgefeilte 3D-Technologie, die zu begeistern weiß. Immer mehr Filme erhöhen den Actiongehalt mit dieser Technik und schlägt dem Zuschauer praktisch die Action mitten ins Gesicht. Wer also Samstagabend sich mitreißen lassen will, sollte im Kino einfach mal vorbeischauen.
Milton (Nicolas Cage) kommt bricht aus der Hölle aus um ein paar Sachen klar zu stellen. Ein Sektenführer tötet Cages Tochter und entführt dabei dessen Kind. Milton kann das nicht auf sich sitzen lassen, dass seine Enkelin für ein Ritual geopfert werden soll. Nun ist er zurück und will Rache nehmen und seine Enkelin retten. Schnell findet er in Piper (Amber Heard), einer Kellnerin, die passende Verstärkung. Allerdings hat man in der Hölle was gegen seinen Ausbruch, so dass der Teufel seine rechte Hand auf die Erde schickt um das Problem des Ausgebrochenen zu bereinigen. Er ist Milton auf der Spur und rückt nicht ab. Doch obwohl Milton gutes Tempo vorlegt und sich den Advokaten des Teufels vom Hals hält, ist die Zeit knapp. Denn es ist nicht mehr viel Zeit bis seine Enkelin geopfert worden soll. Ein gewaltiger Kampf bricht los und die Hölle scheint auf Erden ausgebrochen zu sein. Trotz allem Widerstand bleibt Milton aber seiner Linie treu und lässt sich nicht aus der Ruhe bringen. Es steht viel auf dem Spiel.
Drive Angry 3D – Fahr zur Hölle ist ein Popcornkinofilm der Extraklasse. Viel Action, schnelle Autos und ein Nicolas Cage in Bestform machen den Film wirklich sehenswert.


RSS feed for comments on this post

Share your comments

You must be logged in to post a comment.