I’m still here

scheissenicht so gutdurchschnittlichgutsuper Film! (2 Bewertungen | 4.50 von 5 Sterne)
Loading ... Loading ...

Eine interessante Pseudo-Dokumentation kommt mit I’m still here in die deutschen Kinos. Nach seinem Blockbuster Walk the Line gab der Schauspieler Joaquin Phoenix bekannt, dass er kürzer treten möchte und die Schauspielerei beiseite zu legen. Fortan wollte er als Hip Hopper Erfolg machen. Kaum einer konnte dem Schauspieler glauben, doch er nahm keine Projekte mehr an und fortan wuchs sein Haar. Doch was war geschehen? Der Film „I’m still here“ ist nun die Rätsels Lösung.
Casey Affleck, ebenfalls Schauspieler, drehte die Doku um Joaquin Phoenix und feiert damit seinen Einstand in die Welt der Regisseure. In diesem Projekt wird der damals so erfolgreiche Schauspieler begleitet. Man bekommt sein turbulentes Leben hautnah mit. Vom Drogenkonsum bis hin zu ausgiebigen Feierlichkeiten. Man bekommt sogar mit wie es Ben Stiller versucht, den ehemaligen Schauspieler für eine Rolle für seinen neuen Film zu überreden, was natürlich sehr lustig herüberkommt. Des Weiteren traut sich Phoenix sogar an P.Diddy ran, der als Rap-Ikone gilt. Er möchte das Produzentengenie als Producer gewinnen, was auch nicht gerade unlustig geschieht. Alles in allem wirkt die Dokumentation sehr wirr und banal, was sicherlich gewollt ist und zum anderen aber auch begeistert. Man sieht wie der Bart und die Haare von Joaquin Phoenix immer länger und länger werden. Sein Körper ist nicht mehr trainiert und er verfällt seiner Trägheit. Viele Fehltritte sind natürlich vorprogrammiert. So auch ein Auftritt als Sänger, der schon von Anfang an zum Scheitern verurteilt war. Auch Bruce Willis bekommt eine Rolle in Casey Afflecks Film, der wirklich zu einem Kultfilm werden könnte. Auf alle Fälle spricht I’m still here Fans der amerikanischen Kinos an, da man neben vielen Gastauftritten auch einen Blick hinter die Fassade des amerikanischen Show-Biz werfen kann. Von mir eine klare Empfehlung. Wenn nicht im Kino, dann aber spätestens auf DVD.


RSS feed for comments on this post

Share your comments

You must be logged in to post a comment.