Incir Reçeli – Feigengelee

scheissenicht so gutdurchschnittlichgutsuper Film! (5 Bewertungen | 3.60 von 5 Sterne)
Loading ... Loading ...

Es war wirklich schwer einen Trailer für den Film Incir Reçeli – Feigengelee auf deutsch zu finden, da der Film in Deutschland gar nicht auf Deutsch ausgestrahlt wird. Bei dem Film Incir Reçeli – Feigengelee handelt es sich um eine türkische Produktion, die zwar auf türkisch im Kino laufen wird, aber mit deutschen Untertiteln. So ist es mir zumindest berichtet worden. Bisher habe ich auch nur den Trailer des türkischen Filmes gesehen und muss schon sagen, dass der Film interessant ist. Vor allem Freunde des auslänischen und nicht-Mainstream Kinos werden Gefallen an den Film von Aytac Agirlar finden. Schauspielerisch sind Sezai Paracikoglu und Melike Güner in Deutschland wohl sehr unbekannt, was aber egal ist, da die beiden in diesem Drama überzeugen. Eine objektive Bewertung zu dem Film ab zu geben ist sicherlich nicht einfach, was die unterschiedlichen Meinungen zu dem Film noch einmal wiederspiegelt. Es geht über Geheimtipp bis hin zu Megaflop, es ist praktisch jede Meinung vertreten. Ich werde mich allerdings nicht von den Kritiken beeinflussen lassen und mit den türkischen Film gerne einmal anschauen, obwohl ich gestehen muss, dass ich es anstrengend finde dem Film in fremder Sprache zu folgen. Da helfen auch meist die Untertitel nicht, was sich bei Evita damals bei mir schon heraus gestellt hat.
Im Film Incir Reçeli – Feigengelee selbst geht es um eine süffisante Liebesgeschichte. Ein relativ erfolgsloser Autor, der für das TV arbeitet namens Metin ist schon 30 Jahre und unzufrieden mit seinem Leben. Das alles ändert sich aber als er sich in Duygu verliebt, die er in einer Bar kennen lernt. Diese ist jedoch genau das Gegenteil von Metin und sehr lebensfroh und äußerst flippig eingestellt. Es beginnt aber eine Liebesromanze, die aber aufgrund der Unterschiede auch Probleme mit sich führt. Incir Reçeli – Feigengelee ist für ausländisch-interessierte eine Empfehlung wert.


RSS feed for comments on this post

Share your comments