Kein Mittel gegen Liebe

scheissenicht so gutdurchschnittlichgutsuper Film! (3 Bewertungen | 4.67 von 5 Sterne)
Loading ... Loading ...

Die aktuelle Kalenderwoche neigt sich dem Ende und die neuen Kinofilme stehen schon am Donnerstag in den Startlöchern. Doch mit dem Film Kein Mitteln gegen Liebe bietet diese Woche noch ein besonderes Highlight. Die Liebeskomödie, welche sogar schon ab sechs Jahren freigegeben ist, wurde vom Regisseur Nicole Kassell in den USA gedreht.
Gerade der Regisseur oder in diesem Fall sogar die Regisseurin sticht hervor. Es ist also eine Frau am Steuer des Filmes, was sich natürlich irgendwie auf den Film auswirken muss.
Mit Kate Hudson, Whoopi Goldberg, Gael Garcia Bernal und Kathy Bates hat Nicole Kassell schon einmal einen guten ersten Schritt getan, denn es handelt sich dabei um die Elite Hollywoods. Mit Goldberg und Hudson sind sogar zwei Generationen Hollywoodgeschichte vertreten, was dem Film natürlich die gewisse Würze verleiht.
Die ersten Kritiken zum Film Kein Mitten gegen Liebe sind sogar durchweg positiv, was überrascht, denn der Film ging nicht einmal wirklich als Blockbuster in die aktuelle Woche. Da gab es mit Melancholia und Fright Night die besser eingeschätzten Kinofilme.
Im Film geht es um die flippige Marley, die ihren Traum lebt. Es läuft gut im Job, sie kann feiern gehen und wohnt in einem schönen Apartmenthaus. Dazu kommt noch ihr heißer Lover, der für den Rest sorgt. Allerdings ist Marley einfach nicht auf eine Beziehung aus und so droht das Geschehen irgendwann sich zu wenden, denn eine Liebelei auf Dauer ist immer mit Problemen verbunden. Doch eines Tages wird eine schwere Krankheit diagnostiziert und Marley beginnt langsam aber sicher den Sinn des Lebens zu verstehen. Auch begreift die nun nachdenkliche Marley, dass eine Beziehung bzw. die Liebe für ein erfülltes Leben unabdingbar ist.
Kein Mittel gegen Liebe ist ein interessanter Film, der nicht nur den Frauen gefallen könnte.

One Response

  1. Fingerfood Berlin

    November 15th, 2011 at 19:01

    1

    Den Film habe ich mir vor Kurzem angeschaut und hätte nicht gedacht, dass er so emotional auf mich wirkt…eig. spielt Kate Hudson ja immer nur in locker-leichten Liebeskomödien…dieser Film jedoch hat mich zum Nachdenken angeregt…


RSS feed for comments on this post

Share your comments