Polnische Ostern

scheissenicht so gutdurchschnittlichgutsuper Film! (1 Bewertungen | 5.00 von 5 Sterne)
Loading ... Loading ...

Pünktlich zur Osternzeit dürfen wir im Kino Polnische Ostern feiern. Genauer gesagt handelt es sich bei Polnische Ostern um eine deutsche Produktion mit dem Prädikat besonders wertvoll. Doch was verbirgt sich hinter diesem unscheinbaren und sehr mysteriösen Titel Polnische Ostern wirklich? Es handelt sich um ein schönes Drama, welches Herzen erweichen lässt. Die eher unbekannten Schauspieler Henry Hübchen und Grazyna Sapolowska führen durch die kunterbunte Welt der Geschichten, die die Welt erzählt.
Ein Bäcker namens Werner Grabosch ist vernarrt in seine junge Enkelin Mathilda. Doch eines Tages stirbt Mathildas Mutter und es kommt wie es kommen muss. Mathilda soll bei ihrem Vater, polnischer Herkunft, aufwachsen und das auch noch fernab von Werner Grabosch, der zudem sowieso kein gutes Bild von ihrem Vater Tadeusz hat. Auch unterscheiden sich die beiden in der Religion. Grabosch, der sich zu keiner Religion gehörig führt steht dem extrem katholischen Tadeusz auf Konfrontationskurs. Grabosch lässt auch nichts anbrennen und will Mathilda zurück, koste es, was es wolle. Er will sich bei der Familie Tadeusz’ reinschleichen und so viele Beweise wie möglich sammeln, um die ganze Familie samt Tadeusz ordentlich beim Amt an zu schwärzen. Vorurteilbehaftet reist Werner Grabosch nach Czestochowa, was zu den religiöseren Orten der Gegend zählt. Da kommt der Atheist Grabosch zur Osternzeit natürlich genau richtig. Ihm gelingt auch ein guter Start doch mit der Zeit findet er sogar Gefallen an der sympathischen Familie, was natürlich seinem Plan einen Strich durch die Rechnung macht.
Gerade zur Osterzeit, die sich kürzlich erst zu Ende neigte, kommt der Film wirklich passend daher. Jede Menge Witz und eine gehörige Portion Drama machen diesen deutschen Film wirklich sehenswert. Polnische Oster kann für die 18. Kalenderwoche in den deutschen Kinos wirklich empfohlen werden.


RSS feed for comments on this post

Share your comments

You must be logged in to post a comment.