Secretariat – Ein Pferd wird zur Legende

scheissenicht so gutdurchschnittlichgutsuper Film! (3 Bewertungen | 4.33 von 5 Sterne)
Loading ... Loading ...

Mit einem Budget von ca. 35 Millionen Dollar kommt das Drama Secretariat – Ein Pferd wird zur Legende aus den USA daher. Die Produktion von Randell Wallece ist mit Sicherheit kein Popcorn Kino a la Priest oder Fluch der Karibik 4, weiß aber durch einen guten emotionalen Aufbau und eine klare Erzählstruktur zu überzeugen. Neben einem guten Plot finden sich mit Diane Lange und John Malkovich auch echte Hollywoodgrößen im Film wieder. Der Film Secretariat – Ein Pferd wird zur Legende ist eine Art Drama mit einem mehr oder weniger biographischen Stil, da die Geschichte wahr ist und nun nach Hollywood Manier verfilmt wird.
Der Film spielt in den 70er Jahren in den Vereinigten Staaten von Amerika, genauer gesagt in schönen Virginia. Das hiesige Gestüt namens Meadow Stables macht schwere Zeiten durch. Es kommt wenig Geld rein und sie befinden sich am Rande des Abgrundes. Penny übernimmt schließlich das Gestüt Meadow Stables, da ihr Vater auch schon sehr schwer krank ist und es alleine nicht weiter machen kann. Die Chancen einer erfolgreichen Wirtschaft des Gestüts sieht man bei den Konkurrenten eher schlecht, doch Penny überzeugt mit gutem Einsatz und einer Portion Zielstrebigkeit. Sie sucht Hilfe bei einem Trainer, der sich um die Pferde kümmern sollt. Mit seiner Hilfe gelingt Penny das schier unmögliche, denn sie führt den Hengst Secretariart zu einem gigantischen Triumph. Von nun an scheint es steil bergauf zu gehen. Secretariat geht in die Geschichte ein. Der Hengst ist bis heute eine wahrhaftige Legende, denn er schaffte es als einziger Hengst, die Triple Crown Trophäe ein zu heimsen, sprich in den schwierigsten drei Rennen der USA zu siegen.
Secretariat – Ein Pferd wird zur Legende ist mit Sicherheit nicht nur für Pferdeliebhaber eine gute Empfehlung. Der Film zeichnet sich durch einen spannenden und emotionalen Tiefgang aus.


RSS feed for comments on this post

Share your comments

You must be logged in to post a comment.