The Guard

scheissenicht so gutdurchschnittlichgutsuper Film! (7 Bewertungen | 4.43 von 5 Sterne)
Loading ... Loading ...

Ein Film, der mir in der letzten Woche besonders aufgefallen ist, ist „The Guard – Ein Ire sieht schwarz“ von John Michael McDonagh. Der Film, der schon als Thriller durchgehen könnte, wenn dieser nicht eher lustig dargestellt wird. Man könnte The Guard also Thriller-Komödie nennen. Trotz einer Freigabe ab 16 Jahren ist der Film sehr für die jungendliche Zielgruppe gemacht. Auch der Cast mit Brendan Gleeson, Don Cheadle und Liam Cunningham sprechen eher für einen unterhaltsamen Abend im Kino Ihres Vertrauens.
Im Film The Guard geht es um den Polizisten Gerry Boyle. Gerry ist nicht zu beneiden, er hat nämlich sehr, sehr viel um die Ohren. Neben seiner Liebe zu Nutten, liegt seine Mutter schon im Sterben, da sie sehr krank ist. Trotz alledem kämpft sich Gerry Boyle durch. Er arbeitet an der irischen Küste und lebt seinen Job als Polizist. Er hat allerdings aufgrund seiner Herkunft einen ziemlichen eigenartigen Humor, der nicht jedem verständlich ist. So kommt es auch, dass nicht jeder seinen Witz versteht und er deshalb auch oft aneckt. Eines Tages wird eine Leiche gefunden und Gerry muss sich um diesen Fall kümmern. Doch wäre das nicht schon genug, so ist das FBI auch schnell vor Ort. Es ist nämlich bekannt, dass ein großer Drogentransport in den nächsten Tagen an der Küste erwartet wird. Gerry Boyle steht dem FBI zur Seite und kommt schnell mit FBI Agent Wendell Everett ins Gespräche. Ecken die beiden zunächst noch an, so kommen sie sich bald näher. Auch Wendell hat zunächst sehr viel Probleme mit dem eigenartigen irischen Humor Boyles, doch schon bald wird aus den beiden ein engagiertes Paar, welches die Sache schnell in die hand nimmt.
Ein Film, der wirklich für einen schönen Abend sorgen kann, denn The Guard – Ein Ire sieht schwarz ist spannend und gleichzeitig witzig.


RSS feed for comments on this post

Share your comments