The Ides of March – Tage des Verrats

scheissenicht so gutdurchschnittlichgutsuper Film! (1 Bewertungen | 5.00 von 5 Sterne)
Loading ... Loading ...

Das Drama “The Ides of March – Tage des Verrats” ist George Clooney nicht nur als Schauspieler zu bewundern, sondern er ist auch der Regisseur. Der Film ist für vier Golden Globes nominiert und dies in den Rubriken: Bester Film, Bester Hauptdarsteller, Bestes Drehbuch und Beste Regie. Ab dem 22.12.2011 kommt “The Ides of March – Tage des Verrats” in die deutschen Kinos.

In dem Drama werden die Zuschauer ins Zentrum eines Wahlkampfes um die US-Präsidentschaftskandidatur entführt. Stephen Meyers ist ein junger Polit-Berater und er ist ein Shooting Star in seiner Branche. Er kämpft voller Überzeugung für den Gouverneur Mike Morris, diesem werden gute Chancen auf die nächste US-Präsidentschaft eingeräumt. Er muss hierfür nur durch das Minenfeld der Vorwahlen in Ohio.

Der junge Polit-Berater ist unter anderem dafür zuständig eine New York Times-Reporterin mit Insider-Infos zu versorgen und dann muss er auch noch die gegnerischen Attacken Paul Duffys abwehren. Als Stephen und der Kampagnenleiter gerade dabei sind dem Gouverneur Morris einen wichtigen Vorsprung bei den Umfragen zu verschaffen, gerät der Polit-Berater aus seiner gewohnten Erfolgsspur. Er wird durch Fehler in die Defensive getrieben, die Praktikantin ist plötzlich in der Schusslinie und der junge Idealist muss einsehen, dass schon ein winziger Fehler sein Ticket nach Washington kosten kann. Es steht auch das politische Überleben seines Kandidaten auf dem Spiel. Der Polit-Berater Stephen muss sich entscheiden, ob er bereit ist seinen persönlichen Idealismus über Bord zu werfen. Egal wie er sich auch entscheiden wird, er muss über Leichen gehen.

„The Ides of March – Tage des Verrats“ ist ab 12 Jahren freigegeben.


RSS feed for comments on this post

Share your comments