Was du nicht siehst

scheissenicht so gutdurchschnittlichgutsuper Film! (noch nicht bewertet)
Loading ... Loading ...

Für Fans des deutschen Films wird sicherlich die neue Produktion von Wolfgang Fischer eine Überlegung wert sein. Der Film „Was du nicht siehst“, der am 7. Juli in die deutschen Kinos angelaufen ist, begeistert vor allem durch seine authentische Inszenierung, die den Film wirklich sehenswert macht. Ludwig Trepte, Alice Dwyer und Frederick Lau sorgen als geniale Schauspieler für den Rest und runden eine spannende Geschichte ab. Spannend ist der Film „Was du nicht siehst“ allemal; ein Grund warum er auch als 1A Thriller in den Programmheften präsentiert wird. Die Kritiken zu dem knapp 90 Minuten langen Thriller sind derweil sehr ausgeglichen, was aber bei deutschen Produktion nicht untypisch ist.
In dem Film geht es um eine dreier Kombo. Luzia reist mit ihrem Sohn und ihrem Liebhaber in ein Ferienhäuschen fernab des deutschen Trubels. Ihr Sohn Anton ist gerade einmal 17 Jahre alt und fühlt sich mit dieser Situation auch nicht gerade wohl. Da seine Mutter in diesem Urlaub eher versucht ihre Beziehung zu Paul in den Griff zu bekommen, fühlt sich Anton eher außen vor und muss sich die meiste Zeit alleine beschäftigen. Ihn hält nicht viel in dem Ferienhaus, so dass er sich häufiger mal aus dem Staub macht. Eines Tages trifft er auch David, der eher suspekt wirkt. Im Vergleich zu dem eher ruhigen Anton ist David ein echter Draufgänger und total verrückt. Nun trifft Anton, der schon jetzt leicht von David beeinflussbar war, auf Katja, in die er sich auch schnell verguckt. Ein spannendes Abenteuer mit Sex, Gewalt und Irrungen beginnt und zieht Anton immer weiter in einen Strudel und löst ihn schließlich auch von der Beziehung zu seiner Mutter, die sich immer noch anderen Problemen konfrontiert sieht.
„Was du nicht siehst“ ist gewiss ein interessanter Film, der zwar keine Bäume ausreißt, aber gut mithalten kann im Hollywoodgeschäft.


RSS feed for comments on this post

Share your comments

You must be logged in to post a comment.